Plötzlich ist da eine Brücke

Die Welt gestalten! ist eine Botschaft die im Kern das enthält, was man als Langstrumpf-System bezeichnen kann. Die Protagonistin, die Lindgren geschaffen hat zeigt uns deutlich wie „persönliches Wissen“ zu erzeugen ist. Man kann auch sagen, es ist eine „Interdisziplinäre System-Bildung“. Plötzlich ist da eine Brücke, wo vorher nur ein unüberwindlicher Graben war: Nicht das was vorgegeben wird, sondern das, was ich selbst generieren kann, ist entscheidend für die Erzeugung des „Persönlichen Wissens“.

Forschen und bauen am Bach

Am Wasser lernen , spielen und gestalten, in der Wasserwerkstatt der Akademie hatte das forschende Lernen einen besonderen Platz. Jetzt kann man sich schon für 2017 anmelden, weitere Bilder findet man hier : http://designpaedagogik.de/2014/10/forschendes-lernen-am-wasser-the-red-man-show/

Diese beliebte Veranstaltung mit dem Künstler, Bildhauer und Umweltpädagogen Roland Oesker kann nun stattfinden!wasserrad-im-fluss3die-besondere-form-des-wassers

Das Gläserne Atelier Braunschweig

Die Entwicklung der „Interdisziplinären-System-Bildung“ von den ersten informellen Lernräumen und Lernlandschaften bis zu einem Weg zum „Persönlichen Wissen“ wurde mit Kunstaktionen begleitet, die auch in Braunschweig einen Ort hatten. Jetzt gibt es Dokumente, Bilder und Texte, die darauf hinweisen. Hier weiterlesen: http://www.designpaedagogik.de/kulturelle-bildung-durch-kunst-im-oeffentlichen-raum-das-glaeserne-atelier-braunschweig/

Werkpädagogik, Maschinenschein, Holzwerkstatt, E-Learning!

Forschendes Lernen,  problemlösenden Denken lernen, Begriff und Bedeutung neu erfahren, all das kann man auch in einer Holzwerkstatt erleben. Alle  Freundinnen und Freunde der Holzwerkstatt, die gern mit Kindern und Jugendlichen in der Holzwerkstatt arbeiten möchten und sich für Werkpädagogik interessieren, entdecken hier ein besonderes Angebot. Ein kostenloser E-Learning Kurs zum Thema “Holzwerkstatt und Maschinenschein” Hier weiterlesen: www.designpaedagogik.de

Werkpädagogik und das Langstrumpf-System

Die Methode „Lernen wie Pippi Langstrumpf“ hat auch Bedeutung für die Ausbildung von Werkpädagogen und Werkpädagoginnen. Dabei stehen zwei Begriffe im Mittelpunkt der pädagogischen Überlegungen:  Problemlösung und Vorhersagelosigkeit.

Das Lernen in Projekten der Werkpädagogik orientiert sich besonders dann am Grundprinzip des „Langstrumpf-Systems“ wenn diese beiden Begriffe  in folgenden Zusammenhängen erscheinen: 1.) Der Werkprozess führt zu Problemlösungen bei selbstgestellten Aufgaben und entwickelt daraus eine hohe Motivation zum forschenden Lernen. 2.) Die Werkprozesse entwickeln sich in Bereichen in denen die Vorhersage über den Umgang mit Material und Werkmittel nicht möglich ist.

Beispiele dafür finden sich z.B. im Projekt „Verrückte Rennwagen aus der Holzwerkstatt“ (Woodworkers Crazy Racing Cars).  Weitere Infos und Bilder finden sich dazu hier: Kulturelle Bildung im Ganztag

Kulturelle Bildung – Das Jahrbuch der Akademie Remscheid!

Die Diskussion ist im vollen Gange: „Kulturelle Bildung und Erzählen“ ist das Thema in diesem Jahr, Leseprobe hier:

Roland Oesker

Poesie muss von allen gelebt werden.

Netzpräsenz verändert die Kunst, den Künstler und den Kunstbetrachter. Nur so kann sich Kulturelle Bildung als gesellschaftliches Prinzip entfalten.

Kunst machen kann ein Prozess der Belastung sein. Kunst betrachten ebenfalls. Das, was an ihr so belasten kann, ist die besondere Beachtung, die ein Werk erhalten muss, um dadurch Kunst zu werden. Nur wenn alle Menschen in einer Gesellschaft gleichberechtigt Anteil nehmen können, kann das Entstehen von Kunst für die Gesellschaft bedeutsam sein. Hier kann man weiterlesen: Kulturelle Bildung – Poesie muss von allen gelebt werden (Pdf)

Kulturelle Bildung, Ausbildung für die Ganztagsschule

Kulturelle Bildung erfordert zeitgemäße Methoden des kreativen Lernens. Nicht nur in den künstlerischen Bereichen sondern auch im Blick auf Umwelterziehung, Förderpädagogik, Naturwissenschaftlicher Bildung und sprachlicher Förderung. All das gehört zur kulturellen Bildung besonders dann, wenn forschendes Lernen und kreative Methoden angewendet werden. Dafür gibt es jetzt wieder einen neuen Ausbildungsgang an der Akademie Remscheid. Er startet mit dem Grundkurs im März 2014. Alle Interessierten können sich schon jetzt einen Platz sichern. Auch die notwendigen Bausteinkurse können schon aus dem Programm 2013 belegt werden. Die Ausbildung umfasst 5 Kurse. Weitere informationen gibt es hier: www.kulturelle-bildung-im-ganztag.de

Kulturelle Bildung im Ganztag jetzt auch auf Facebook!

Informationen über die Weiterbildungsinitiative der Akademie Remscheid gibt es jetzt auch auf Facebook ! Für alle, die an Ganztagsschulen und Jugendkunstschulen arbeiten wollen, gibt es hier ein neues Forum.  Damit wird dem Bedürfnis entsprochen,  zur Ausbildung „Kulturell-Bildung-im-Ganztag“ an der Akademie Remscheid, schnell und umfassend, Informationen zu erhalten.  http://www.facebook.com/pages/Kulturelle-Bildung-im-Ganztag/330256183763077